StartWinterbergStadt WinterbergDanny Meurs neuer Vorsitzender des Stadtmarketingvereins

Danny Meurs neuer Vorsitzender des Stadtmarketingvereins

Einkaufswelt, Innenstadt, Kultur und mehr: Vielfältige Aufgaben und ambitionierte Projekte stehen auf der Agenda

Der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern hat personelle Weichen gestellt. Neuer 1. Vorsitzender ist Danny Meurs. Er folgt auf Marcel Pauly und ist in Personalunion Vorstandsmitglied im Bereich Tourismus als Nachfolger von Gründungsmitglied Jörg Templin. Ebenfalls neu im Vorstand ist Thomas Weigel für den Bereich Gastronomie/Hotellerie. Er tritt damit die Nachfolge von Dirk Engemann an. Mit diesen personellen Veränderungen stellt sich der Stadtmarketing-Vorstand künftig wie folgt dar:

• Vorsitzender sowie Vorstandsmitglied Bereich Tourismus Danny Meurs;

• 1. stellvertretender Vorsitzender und Bereich Dienstleistung Siegfried Kruse;

• 2. stellvertretender Vorsitzender und Wirtschaftsförderer Winfried Borgmann;

• Geschäftsführer Bürgermeister Michael Beckmann;

• Bereich Kultur Birgit Biesheuvel und Wally Fladung;

• Bereich Handel Michael Löffler;

• Bereich Sport/Gesundheit Sebastian Leber und Pia Engemann;

• Bereich Handwerk Christian Menke;

• Bereich Gastronomie/Hotellerie Thomas Weigel;

• Bereich Produzierendes Gewerbe Uwe Susewind;

• SPD- und CDU-Fraktionsvorsitzende Torben Firley und Timo Bundkirchen.

Im Rahmen einer Vorstandssitzung wurden zudem das breite Aufgabenfeld des Stadtmarketingvereins sowie aktuelle und geplante Projekte beleuchtet. So engagiert sich der Verein kontinuierlich mit gezielten Aktionen für einen starken Einzelhandel in der gesamten Stadt. Im Fokus steht zudem die Attraktivierung der Winterberger Innenstadt für Einheimische wie Gäste unter anderem mit der Umsetzung eines Beleuchtungskonzeptes. Atmosphärisch warm, einladend und wirkungsvoll – so soll sie sein, die Beleuchtung in der Winterberger Innenstadt. Insbesondere in der dunklen Jahreszeit, um Einheimischen wie Gästen ein angenehmes Gefühl zu schenken und die Besucherfrequenz zu steigern. Um dies zu erreichen, hat der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern gemeinsam mit dem Fachbüro licht | raum | stadt planung GmbH aus Wuppertal ein Beleuchtungskonzept erarbeitet, das mittelfristig Schritt für Schritt umgesetzt werden soll. Und auch im Bereich der Dorfentwicklung ist der Verein aktiv und führt, je nach Bedarf, Dorfwerkstätten durch.

Event- und Zentrenmanagement im Blickpunkt

Eine große Rolle bei der täglichen Arbeit im Stadtmarketing Winterberg, der im vergangenen Jahr 20-jähriges Bestehen gefeiert hat, spielt das Eventmanagement. Nach dem erfolgreichen Winterberger Stadterlebnis stehen jetzt unter anderem die Vorbereitung des Sparkassen Open Air-Festivals ab dem 31. Juli, das Kinderfest am 28. Juli im Aktiv- und Vitalpark sowie der SauerlandHop am 21. September auf der Agenda.

Dank an Jörg Templin für außerordentliches Engagement

"Zudem unterstützen wir die Projektgruppe KuKuK! bei der Organisation und Umsetzung ihrer kulturellen Veranstaltungen", so Nicole Müller, Projektmanagerin im Stadtmarketingverein. Über die bewilligte NRW-Förderung "Zukunftsfähige Innenstädte und Ortszentren" kann zudem ein Zentrenmanagement angestoßen werden. "Ein entsprechender Förderantrag der Stadt Winterberg für die Kernstadt in Höhe von 135.000 Euro wurde bewilligt bei einer Förderquote von 50 Prozent. Dieses Förderprogramm wird uns dabei helfen, die Innenstadt-Qualität bis Ende 2026 weiter zu steigern und sie nachhaltig zu stärken. Unser Ziel ist klar definiert, wir möchten die Innenstadt als Wohn-, Arbeits- Einkaufs- und Stadtmittelpunkt erhalten sowie zukunftsfähig aufstellen. Dies ist ein wichtiger Eckpfeiler für eine erfolgreiche Entwicklung der gesamten Stadt und der heimischen Wirtschaft", betont der neue Vorsitzende Danny Meurs.

Einen besonderen Dank richtete Bürgermeister Michael Beckmann im Rahmen der Vorstandssitzung an Jörg Templin, der als Gründungsmitglied die Entwicklung des Stadtmarketingvereins entscheidend mitgeprägt hat. "Von Beginn an war Jörg Templin im Vorstand aktiv. Sein Engagement für den Verein und damit für Winterberg und seine Dörfer ist außergewöhnlich. Dafür gilt ihm auch im Namen aller Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereinsmitglieder mein Dank."

Aktuelles

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner