StartSportWinterbergNeue Athleten beim traditionellen Pfingstspringen

Neue Athleten beim traditionellen Pfingstspringen

Am Pfingstsonntag, den 19.05.2024 fand alljährlich wieder turnusgemäß das traditionelle Pfingstspringen bei durchwachsendem Wetter im Schanzenpark am Herrloh statt.

Neben dem Springernachwuchs vom Skiklub Winterberg traten auch die Nachwuchsathleten vom SC Willingen, SK Wernigerode, SFS Wippra, SK Meinerzhagen, SC Rückershausen, SC Kottmar, RWV Haselbach, VFL Pfullingen. SFV Rothenburg sowie vom WSV Oberweißenbrunn an. Insgesamt gingen von den 57 gemeldeten Sportlern, 55 an den Start. Gesprungen wurde von der 10 Meter Schanze, bis hin zur 44 Meter Schanze.

Um 09:00 Uhr ging es mit den Trainingssprüngen aller Athleten los, bevor die 2 Wertungsdurchgänge um 11:00 Uhr starteten. Begonnen wurde bei der 10 Meter Schanze, die kleinste Schanze im Winterberger Schanzenpark. Hierbei holte sich in der Klasse S/Si08-09 Franz Felser vom Skiklub Winterberg den Sieg. Marie Böhl belegte den 6. Platz und Anton Blüggel kam auf dem 9. Rang, ebenfalls beide vom SK Winterberg. In der Sonderklasse konnte sich Enni Tuss (SK Winterberg) behaupten und belegte den 1. Platz. Der heimische Springer Rafael Perez Garcia holte sich in seiner Klasse auf der 20 Meter Schanze den Sieg vor Oskar Gerke (SK Winterberg), der Zweiter wurde.

Auf der 32 Meter Schanze in der Klasse S12-13 siegte Mats Gronewold vom SK Meinerzhagen und bei den Damen Si12-13 konnte sich Emma Mungenast (SC Willingen) mit dem Sieg krönen.

In der Schülerklasse 14-15 von der 44 Meter Schanze holte sich Max Ehrenreich vom SK Meinerzhagen den Sieg. Lokalmatador Max Mammey belegte einen guten 4. Platz, ebenso wie Lennart Haschke, der auf dem 7. Rang kam. Bei der Klasse J16- 17 sprang Lennart Roth auf Platz 1. In der Herrenklasse 19 sicherte sich Lukas Richter vom SFV Rothenburg den Sieg.

Für Charlotte Lauber (SK Winterberg) gab es einen Grund zur Freude, da sie in ihrer Klasse Damen Si 14 sich den Sieg auf der 44 Meter Schanze holen konnte.

Für alle Beteiligten, insbesondere für die Winterberger Skispringerinnen und Skispringer war es ein sehr schöner und erfolgreicher Wettkampf auf den Herrloh- Schanzen. Alle Ergebnisse des diesjährigen Pfingstspringen sind unter https://www.sk-winterberg.de nachzulesen.

Aktuelles

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner