StartWinterbergZüschenEröffnung "Kleine Kneipe"

Eröffnung “Kleine Kneipe”

Ein neues gastronomisches Angebot bereichert den Ort Züschen. Dort freut sich Betreiberin Jennifer Tielke, in ihrer “Kleinen Kneipe” viele Gäste und Einheimische begrüßen zu dürfen.

Im Rahmen des Unternehmerdialogs gratulierten Wirtschaftsförderer Winfried Borgmann und Bürgermeister Michael Beckmann der neuen Gastwirtin zur Eröffnung und wünschten ihr eine erfolgreiche Zukunft: “Es erfordert viel Mut, Engagement und Unternehmergeist, diesen Schritt in der Gastronomie zu gehen. Für Züschen und Winterberg insgesamt ist die Kleine Kneipe auf jeden Fall eine schöne Bereicherung.”

Die “Kleine Kneipe” ist der erste gastronomische Betrieb, der über das kommunale Anmietprogramm der Stadt Winterberg gefördert wird. Ziel ist es, mit diesem Mietzuschussprogramm konkret inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Einrichtungen zu fördern, die sich in den Ortsteilen und in der Kernstadt außerhalb des bereits geförderten Bereiches gründen oder erweitern möchten. “Unser kommunales Förderprogramm läuft bis einschließlich 31.12.2025. Insgesamt sind dafür 80.000 Euro im städtischen Haushalt eingeplant. Die Förderung erfolgt in Form eines monatlichen Mietzuschusses der monatlichen Nettokaltmiete in Höhe von 50 Prozent, jedoch maximal 1.000 Euro im Monat. Die Laufzeit der Förderung beträgt zunächst 12 Monate, kann aber auf Antrag um weitere 6 Monate verlängert werden”, erklärt Wirtschaftsförderer Winfried Borgmann. Auch einmalig Anschaffungs- und Entstehungskosten können über das städtische Förderprogramm gefördert werden. Kosten, die der Ladeneinrichtung dienen wie z.B. Mobiliar und Kassensysteme, werden in Höhe von 50 Prozent, aber maximal mit 2.500 Euro bezuschusst.

Anträge können seit dem 01. April 2024 bei der Stadt Winterberg gestellt werden. Weitere Infos zum Programm gibt es online unter https://www.wirtschaft-winterberg.de

!

Aktuelles

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner