StartLokalesHallenbergJungschützen-Vogelschießen

Jungschützen-Vogelschießen

Die Schützengesellschaft Hallenberg 1827 e.V. ermittelte am 15. Juni zum nunmehr 15. Mal ihren neuen Jungschützenkönig.

Nachdem der amtierende Jungschützenkönig Jonathan Illgen den Wettkampf mit dem ersten Schuss eröffnet und sich auch direkt den Reichsapfel gesichert hatte, legten mehr als 20 Jungschützen im Alter von 16 bis 23 Jahren an der Vogelstange vor der Schützenhalle eifrig auf den Holzvogel an. Nach einem fairen Feuergefecht mit einem äußerst spannenden Finale zwischen vielen ehrgeizigen Anwärtern stand kurz vor 18 Uhr der neue Jungschützenkönig fest: der 19-jährige Paul Mütze holte mit dem 295. Schuss den letzten Rest des Vogels von der Stange.

Mit dem 42. Schuss sicherte sich Simon Dielenhein das Zepter und Gabriel Mause nur zwei Schüsse später den Zylinder. Die Flügel fielen beim 218. und 237. Schuss (Adrian Lange und Max Maurer).

Bei der anschließenden Umkrönung in der Schützenhalle erhielt Paul Mütze die Königskette der Jungschützen aus den Händen des Majors Matthias Dielenhein, nachdem der scheidende Jungschützenkönig Jonathan Illgen mit einem Orden geehrt wurde. Die Veranstaltung wurde am Nachmittag wieder musikalisch begleitet vom Jugendblasorchester der Stadt Hallenberg – am Abend übernahm das Projektorchester aus Hallenberger und Hesborner Nachwuchsmusikern. Zu späterer Stunde startete die Disco und dauerte bis tief in die Nacht.

Aktuelles

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner