StartLokalesDigitalisierung überfordert viele

Digitalisierung überfordert viele

Projekt "Digital im Alter"

Viele Deutsche tun sich schwer mit der Digitalisierung. Rund 41 Prozent der Menschen hierzulande fühlen sich häufig von der zunehmenden Digitalisierung überfordert, wie der Digitalverband BITKOM unter Verweis auf eine repräsentative Studie mitteilt. Die Sorge vor der Digitalisierung zeige sich zudem über alle Altersklassen hinweg. Fakten aus der Studie: So fühlen sich immerhin auch ein Drittel der 30- bis 49-Jährigen häufig überfordert. Der Befragung zufolge sehen 63 Prozent der Deutschen das Land digital gespalten. Auf der anderen Seite gaben 85 Prozent der Befragten an, dass digitale Technologien ihr Leben unmittelbar leichter machten.

Ferner spielt die Künstliche Intelligenz (KI) im Leben der Menschen eine zunehmende Rolle. Der Seniorenbeirat wird sich im II. Halbjahr mit dem Thema KI beschäftigen: Wie kann ich KI nutzen? Wie arbeitet man mit ChatGPT? Wo findet man schon jetzt KI im Alltag? Wo liegen die Gefahren bei der KI? Referenten sind bei der Volkshochschule Hochsauerlandkreis und bei der Fachhochschule Meschede angefragt. Näheres wird nach der Sommerpause mitgeteilt.

Projekt Digital im Alter

Der Seniorenbeirat möchte nach der Sommerpause die "Unterrichtsstunden" im Umgang mit dem Smartphone und Tablet wieder anbieten, aber nur, wenn sich Interessenten melden. Darum bitte anrufen unter der Rufnummer: 02981/9255814. Nach der Sommerferien wollen wir mit der Sekundarschule Medebach-Winterberg über eine Fortsetzung sprechen.

Aktuelles

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner